Papst trinkt Wein der Oberkircher Winzer aus dem Renchtal

Nach Angaben der Oberkircher Winzer eG aus dem Anbaugebiet Baden hat das Freiburger Priesterseminar Riesling Kabinett trocken geordert. Die Weine sind zu drei Festtagsessen während des Papst-Besuches in Freiburg am 24. und 25. September 2011 eingeplant.

Die Oberkircher Winzer eG beliefert das Erzbischöfliche Priesterseminar Collegium Borromaeum. Der derzeitige Leiter des Priesterseminars, Michael Gerber, ist gebürtiger Oberkircher. Der persönliche Referent von Papst Benedit XVI., Monsignore Georg Gänswein, war zwei Jahre Kaplan in Oberkirch.

Wie die Oberkircher Winzergenossenschaft mitteilt, werden während des Papst-Besuches im Freiburger Priesterseminar zwei Dineés im kleineren Kreis und eines mit 130 Gästen stattfinden. Auch Gänswein und Gerber nehmen den Angaben zufolge an den Begegnungen teil. "Sicher wird dann über die Wurzeln der beiden Geistlichen in Oberkirch und natürlich auch über den Wein aus Oberkirch gesprochen werden", freut sich Geschäftsführender Vorstand Markus Ell. "Somit schließt sich der Kreis."

Das Priesterseminar wollte laut Oberkircher Winzer eG anlässlich des hohen Besuchs aus Rom nicht auf Weine aus dem Renchtal verzichten und hatte daher frühzeitig bestellt. Die Oberkircher Weinmacher freuen sich, dass Papst Benedit XVI. ihren Riesling verkostet. (DWI)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen